Bild von Festmeter * Raummeter * Schüttraummeter ☀️ Berechn

Festmeter | Raummeter | Schüttraummeter | Ster | Holz Berechnung

Festmeter (FM) * Raummeter (RM & Ster) * Schüttraummeter (SRM) für Holz - Berechnung & Formeln

20.11.2023 | Autor: Kevin Schwabe

Brennholz spielt als nachhaltige und traditionelle Energiequelle eine wichtige Rolle in vielen Haushalten. Ob für den Kamin im Wohnzimmer, den Ofen in der Küche oder für Lagerfeuer im Freien – die Nutzung von Brennholz ist vielseitig und beliebt. In diesem Blogbeitrag fokussieren wir uns auf die essenziellen Maßeinheiten, die beim Kauf und Verkauf von Brennholz eine entscheidende Rolle spielen: den Festmeter, den Raummeter und den Schüttraummeter.

Jede dieser Einheiten hat ihre spezifischen Eigenschaften und Anwendungsbereiche, die für Käufer und Verkäufer von Brennholz von Bedeutung sind. Sie helfen, die Menge an Holz zu bestimmen, die man kauft oder verkauft, und sind somit entscheidend für die Preisgestaltung und das Verständnis des Wertes des Holzes.

In den folgenden Abschnitten werden wir diese Maßeinheiten detailliert erklären, ihre Unterschiede aufzeigen und praktische Tipps geben, wie man sie beim Kauf von Brennholz berücksichtigen sollte. Das Ziel ist es, Ihnen ein umfassendes Verständnis zu vermitteln, sodass Sie beim nächsten Brennholzkauf bestens informiert sind.

banner brennio

Grundbegriffe und Berechnung

In der Welt des Brennholzhandels sind drei Hauptmaßeinheiten entscheidend: Festmeter (FM), Raummeter (RM) und Schüttraummeter (SRM). Jede dieser Einheiten gibt das Volumen von Brennholz auf eine spezifische Weise an und ist somit entscheidend für das Verständnis von Menge und Preis.

Maßeinheiten
© brennio.de | Die Maßeinheiten von Brennholz und die Umrechnungsfaktoren.

Festmeter (FM)

Der Festmeter bezieht sich auf einen Kubikmeter fester Holzmasse. Diese Maßeinheit ignoriert den Raum zwischen den Holzstücken und ist daher ein Maß für die reine Holzmasse. In der Praxis wird ein Festmeter selten exakt gemessen, da es schwierig ist, die Hohlräume im Holzstapel komplett auszuschließen.

1 FM = 1,4 RM = 2,3 SRM

Raummeter (RM & Ster)

Ein Raummeter hingegen bezeichnet das Volumen von einem Kubikmeter geschichtetem Holz, einschließlich der Zwischenräume zwischen den Holzscheiten. Diese Maßeinheit ist besonders relevant beim Kauf von Brennholz, da sie ein realistischeres Maß für das Volumen eines Brennholzstapels darstellt.
Die Einheit "Ster" bezieht sich auf ein Raummaß für Holz. Der Ster ist vergleichbar mit dem Raummeter (Rm), wobei beide das Volumen von geschichtetem, nicht komprimiertem Holz beschreiben. 

1 RM = 0,7 FM = 1,4 SRM

Schüttraummeter (SRM)

Der Schüttraummeter beschreibt das Volumen von einem Kubikmeter lose geschüttetem Brennholz. Hier sind die Zwischenräume zwischen den Holzstücken größer als beim Raummeter, wodurch das tatsächliche Holzvolumen geringer ist. Diese Maßeinheit wird oft verwendet, wenn Brennholz in loser Form, wie z.B. in einem Anhänger, verkauft wird.

1 SRM  = 0,4 FM = 0,7 RM

Das Verständnis dieser drei Maßeinheiten ist essentiell, da sie direkten Einfluss auf die Menge des Brennholzes haben, die man für sein Geld erhält. Es ist wichtig zu wissen, dass die Umrechnung zwischen diesen Einheiten nicht 1:1 ist, da die Dichte der Holzstapelung und die Größe der Zwischenräume eine wesentliche Rolle spielen. In den nächsten Abschnitten werden wir uns näher mit den Unterschieden und der Umrechnung dieser Maßeinheiten beschäftigen. Im folgenden Video werden die Maßeinheiten nochmals kompakt zusammengefasst:

Youtube Video Maßeinheiten bei Holz | Unser Land | BR Fernsehen

Umrechnung der Maßeinheiten

Die Umrechnung zwischen Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter ist ein wesentlicher Aspekt beim Kauf von Brennholz. Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Maßeinheiten nicht direkt 1:1 umgerechnet werden können, da sie unterschiedliche Mengen an tatsächlichem Holzvolumen repräsentieren.

Umrechnung Maßeinheiten
© brennio.de | Umrechnungsfaktoren der einzelnen Maßeinheiten von Brennholz.

Angenommen, Sie möchten eine bestimmte Menge Brennholz kaufen, um ihren Kamin über den Winter zu nutzen. Sie haben einen Lagerraum, der maximal 5 Raummeter Holz aufnehmen kann. Der Verkäufer bietet jedoch das Holz in Schüttraummetern an. Hier ist die Frage, wie viele Schüttraummeter Sie als Kunde bestellen sollten, um Ihren Lagerraum optimal zu nutzen.

Unter Verwendung des Umrechnungsfaktors von etwa 1,4 (1 RM entspricht ca. 1,4 SRM), entsteht folgende Berechnung:

5 Raummeter * 1,4 = 7 Schüttraummeter

Somit sollten sie ungefähr 7 Schüttraummeter bestellen, um Ihren Lagerraum mit 5 Raummeter Holz zu füllen.

Maße online berechnen

Damit Sie einfach Ihre notwendigen Maße ermitteln können, gibt es zahlreiche Online-Rechner. Wir empfehlen folgende Rechner:

Umrechnung MaßeinheitenBerechnung von liegendem Rundholz

 

Diese Umrechnung kann Ihnen helfen, die richtige Menge Brennholz zu bestellen, um Ihren Bedarf zu decken, ohne zu viel zu bestellen oder nicht genug Platz zu haben. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Umrechnungsfaktoren Näherungswerte sind und durch Faktoren wie Holzart, Feuchtigkeitsgehalt und Stapelung beeinflusst werden können.

Bedeutung für den Kauf und Verkauf von Brennholz

Beim Kauf und Verkauf von Brennholz spielen die Maßeinheiten Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter eine zentrale Rolle. Sie beeinflussen nicht nur die Menge des gehandelten Holzes, sondern auch dessen Preis. In diesem Abschnitt befassen wir uns mit den wichtigen Aspekten, die sowohl Käufer als auch Verkäufer von Brennholz berücksichtigen sollten:

  • Preisgestaltung nach Maßeinheiten: Verkäufer setzen den Preis oft basierend auf der Maßeinheit fest. Es ist wichtig zu verstehen, wie sich der Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter im Hinblick auf das Volumen und somit auf den Preis unterscheiden. Käufer sollten sich bewusst sein, dass ein Raummeter oder Schüttraummeter in der Regel weniger reines Holz enthält als ein Festmeter und der Preis entsprechend angepasst sein sollte.

  • Transparenz und Verständlichkeit: Verkäufer sollten klar kommunizieren, in welcher Maßeinheit das Brennholz verkauft wird, und Käufer sollten sicherstellen, dass sie verstehen, welche Menge sie erhalten. Missverständnisse können zu Unzufriedenheit auf beiden Seiten führen.

  • Tipps für Käufer: Käufer sollten die verschiedenen Maßeinheiten und deren Umrechnungsfaktoren verstehen, um zu beurteilen, ob der Preis angemessen ist. Sie sollten auch die Qualität des Holzes, den Feuchtigkeitsgehalt und die Holzart berücksichtigen, da diese Faktoren die Brennqualität beeinflussen.

  • Tipps für Verkäufer: Für Verkäufer ist es ratsam, eine genaue und faire Messung des Holzvolumens anzubieten und Informationen über die Holzart und den Feuchtigkeitsgehalt bereitzustellen. Eine transparente Preisgestaltung und gute Kommunikation können zur Kundenzufriedenheit beitragen und langfristige Geschäftsbeziehungen fördern.

Insgesamt ist es für ein erfolgreiches Geschäft entscheidend, dass beide Parteien ein gutes Verständnis für die Maßeinheiten und die damit verbundenen Aspekte des Brennholzhandels haben. Dies fördert faire Geschäftspraktiken und stellt sicher, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer zufrieden sind.

 

banner brennio

Brennholzqualität und Maßeinheiten

Die Qualität des Brennholzes ist ein entscheidender Faktor, der sowohl von den Maßeinheiten als auch von anderen Eigenschaften des Holzes beeinflusst wird. In diesem Abschnitt betrachten wir, wie die Qualität des Brennholzes mit den Maßeinheiten Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter zusammenhängt und was bei der Beurteilung der Brennholzqualität zu beachten ist.

Einfluss der Holzqualität auf die Maßeinheiten

Die Qualität und Art des Holzes können das Verhältnis zwischen den Maßeinheiten beeinflussen. Dichteres und schwereres Holz, wie beispielsweise Eiche oder Buche, nimmt im Vergleich zu leichteren Holzarten wie Kiefer oder Fichte weniger Raum ein. Dies bedeutet, dass bei einem Raummeter oder Schüttraummeter von schwererem Holz das tatsächliche Volumen an reiner Holzmasse höher ist.

Wichtige Faktoren für die Qualität

Bei der Beurteilung der Brennholzqualität sind verschiedene Faktoren von Bedeutung, die sowohl die Effizienz des Brennens als auch das Verhältnis der Maßeinheiten Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter beeinflussen:

  • Holzart: Unterschiedliche Holzarten haben verschiedene Brennwerte und Brenneigenschaften. Harthölzer brennen in der Regel länger und gleichmäßiger als Weichhölzer. Die Brennwerte der beliebtesten Holzsorten im Überblick:

HolzsorteBrennwert pro RM (kWh/RM)Brennwert pro SRM (kWh/SRM)Brennwert pro Kg (kWh/kg)
Birke1700 - 21001190 - 14704,1 - 4,5
Buche1900 - 23001330 - 16103,8 - 4,2
Eiche1900 - 23001330 - 16104,0 - 4,4
Esche1900 - 23001330 - 16103,9 - 4,3
Fichte1300 - 1700910 - 11904,3 - 4,7
  • Feuchtigkeitsgehalt: Trockenes Holz mit einem Feuchtigkeitsgehalt von weniger als 20% ist ideal zum Verbrennen. Feuchtes Holz brennt schlecht, erzeugt mehr Rauch und kann zu Schäden an Schornsteinen und Öfen führen.

Youtube Video Restfeuchtigkeit im Brennholz - Welche Holzfeuchte ist optimal? Woodi
 

  • Schnittgröße und -form: Gleichmäßig geschnittenes Holz stapelt sich besser und ermöglicht eine genauere Bestimmung des Volumens in Raummeter oder Schüttraummeter.

Berücksichtigung der Qualität beim Kauf

Käufer sollten die Qualität des Holzes bewerten, indem sie die Holzart, den Feuchtigkeitsgehalt und die Schnittgröße in Betracht ziehen. Ein niedriger Preis pro Raummeter oder Schüttraummeter bedeutet nicht unbedingt ein gutes Geschäft, wenn die Qualität des Holzes mangelhaft ist.

Lagerung und Behandlung

Die Art und Weise, wie das Holz gelagert und behandelt wurde, beeinflusst ebenfalls seine Qualität. Wie Sie Brennholz richtig lagern und tolle Ideen für die Lagerung für Innen und Außen erfahren Sie in unserem Blogbeitrag:

Brennholz richtig lagern

Die Qualität des Brennholzes spielt eine entscheidende Rolle für die Effizienz und Sicherheit beim Heizen. Daher sollten Käufer nicht nur die Maßeinheiten, sondern auch die verschiedenen Aspekte der Holzqualität berücksichtigen, um eine informierte Kaufentscheidung zu treffen.

 banner brennio

Fazit

Für Käufer und Verkäufer ist es gleichermaßen wichtig, ein fundiertes Verständnis der Maßeinheiten Festmeter, Raummeter und Schüttraummeter sowie der Brennholzqualität zu haben. Käufer sollten darauf achten, dass sie die richtige Menge und Qualität des Holzes zu einem fairen Preis erhalten. Verkäufer sollten hingegen eine transparente Preisgestaltung sowie genaue Angaben zum Holzvolumen und zur Qualität gewährleisten. Ein bewusster und informierter Umgang mit diesen Aspekten führt zu zufriedenstellenden Geschäftsabschlüssen und fördert langfristige Kundenbeziehungen.

Kontaktieren Sie uns:

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz