Bild von Brennholz lagern ☀️ Top5 Ideen Aufbewahrung Innen

Brennholz lagern | Ideen | Aufbewahrung | Innen & Außen | Garten | Paletten

Brennholz & Kaminholz richtig lagern - Top5 Ideen zur Aufbewahrung für Innen & Außen

03.11.2023 | Autor: Kevin Schwabe

Brennholz ist nicht nur ein nachhaltiger und gemütlicher Wärmebringer in den eigenen vier Wänden, sondern auch ein stilvolles Element in der Gestaltung von Wohn- und Gartenbereichen. Die richtige Lagerung des Brennholzes spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn nur trockenes und gut gelagertes Holz gewährleistet eine effiziente Verbrennung und somit wohlige Wärme. Doch wie kann man Kaminholz sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend lagern? In diesem Beitrag werden die Grundvoraussetzungen für optimale Lagerung sowie Top 5 Ideen für die Aufbewahrung von Brennholz sowohl im Innen- als auch im Außenbereich vorgestellt. Zudem wird ein Einblick in dekorative Lagerungsmethoden gegeben, die nicht nur praktisch sind, sondern auch als stilvolles Element in Wohnzimmer oder Garten dienen können. Von klassischen Lösungen bis hin zu kreativen DIY-Projekten mit Paletten – hier findet jeder die passende Inspiration, um Kaminholz optimal und schön zu lagern.

banner brennio

Grundlagen der Brennholzlagerung

Das Lagern von Brennholz mag auf den ersten Blick einfach erscheinen, doch gibt es einige wesentliche Aspekte zu beachten, um eine optimale Verbrennungsqualität und die Langlebigkeit des Holzes sicherzustellen.

Brennholzlagerung

  • Wichtigkeit der Trocknung und Belüftung: Frisch geschlagenes Holz enthält bis zu 50% Wasser. Für eine effiziente Verbrennung und minimalen Rauch sollte der Feuchtigkeitsgehalt jedoch unter 20% liegen. Dies wird erreicht, indem das Holz ausreichend getrocknet wird. Ein gut belüfteter Lagerort beschleunigt diesen Prozess und verhindert die Bildung von Schimmel. 

Youtube Video Restfeuchtigkeit im Brennholz - Welche Holzfeuchte ist optimal? Woodi
 

  • Vermeidung von Schimmel und Schädlingen: Schimmel und Schädlinge sind Feinde des Kaminholzes. Durch eine richtige Lagerung – über dem Boden und mit genügend Abstand zur Wand – wird die Ansiedlung von Ungeziefer vermindert und die Schimmelbildung verringert.
  • Idealbedingungen für Innen- und Außenlagerung: Während im Außenbereich die natürliche Belüftung und ein Schutz vor direkter Nässe wichtig sind, sollten im Innenbereich Räume mit geringer Luftfeuchtigkeit und guter Zirkulation bevorzugt werden. Das Holz sollte nicht direkt neben Wärmequellen gelagert werden, um ein Über-Trocknen zu vermeiden.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die richtige Lagerung von Kaminholz nicht nur für eine effiziente und saubere Verbrennung sorgt, sondern auch das Holz vor vorzeitigem Verfall schützt. Mit den richtigen Methoden und Standorten kann man sicherstellen, dass das Brennholz jederzeit einsatzbereit ist und gleichzeitig als ästhetisches Element in Wohnraum oder Garten dient.

Youtube Video Sepp & Toni erklären: Brennholz lagern I Tutorial der Bayerischen Staatsforsten

Top 5 Ideen für Außen

Die Lagerung von Brennholz im Außenbereich - egal ob im Garten oder auf der Terrasse - hat den Vorteil, dass hier oft mehr Platz zur Verfügung steht und die natürliche Belüftung die Trocknung fördert. Hier sind fünf kreative und effektive Lösungen, um Kaminholz draußen zu lagern:

  • Klassische Holzmiete: Diese traditionelle Methode ist nicht nur effektiv, sondern kann auch ästhetisch ansprechend gestaltet werden. Durch das Stapeln des Holzes in einer kreisförmigen Form wird für eine gute Durchlüftung gesorgt und das Holz kann ideal trocknen. Im folgenden Video sehen Sie eine Anleitung, wie Sie eine Holzmiete selbst in Ihrem Garten aufbauen können:

 

Youtube Video Holzmiete im Garten aufbauen: So kannst Du Brennholz lagern | MDR Garten

  • Überdachte Holzregale: Ein Dach über dem Holzregal schützt das Brennholz vor Regen und Schnee. Die Seiten offen zu lassen, gewährleistet dabei eine gute Luftzirkulation. Solche Regale können einfach selbst gebaut oder fertig gekauft werden und bieten eine ordentliche und zugängliche Lagerungsmöglichkeit.

Holzregal, Garten, Brennholz lagern
© Tanja Esser - stock.adobe.com | Holz können Sie wunderbar in einem überdachte Regal lagern.
  • Holzunterstände aus Paletten: Paletten sind robust und vielseitig einsetzbar. Mit ihrer Hilfe lassen sich einfach und kostengünstig Unterstände für Kaminholz bauen. Durch das Stapeln der Paletten entstehen Luftschlitze, die eine ausgezeichnete Belüftung ermöglichen.

  • Dekorative Holzstapelkunst: Brennholz muss nicht versteckt werden. Mit etwas Kreativität kann das gestapelte Holz zu einem echten Hingucker im Garten werden. 

brennholz lagern
© maho - stock.adobe.com | Kaminholz Stapel als dekorative Wand hinter der Bank.
  • Kombination von Pflanzen und Kaminholz: Im Garten oder auf Terasse gibt es außerdem die Möglichkeit, Ihr Kaminholz mit Pflanzen und Blumen zu kombinieren. Dies ist nicht nur ein wahrer Hingucker, Sie schöpfen ebenso Ihren Platz optimal aus.

brennholz lagern
© Julia - stock.adobe.com | Brennholz-Lager in Kombination mit schönen Blumen.

Die Außenlagerung bietet somit viele Möglichkeiten, die Funktionalität und Optik miteinander zu vereinen. Von traditionellen Methoden bis hin zu modernen Lösungen kann für jeden Geschmack und jeden Bedarf die passende Variante gefunden werden.

Top 5 Ideen für Innen

Das Lagern von Brennholz im Innenbereich erfordert besondere Aufmerksamkeit, denn hier spielt nicht nur die Funktionalität, sondern vor allem auch die Ästhetik eine große Rolle. WIr haben für Sie 5 schöne Ideen herausgesucht:

  • Traditionelle Kaminholzregale: Für das rustikale Ambiente sind klassische Holzregale eine ideale Wahl. Sie können an die Wand montiert oder freistehend genutzt werden und bringen einen Hauch von Gemütlichkeit in jedes Wohnzimmer.

brennholz lagern
© brennio.de | schönes Holzregal mit Brennholz im Wohnzimmer.
  • Modische Kaminholzkörbe: Kaminholzkörbe aus Rattan, Metall oder robustem Gewebe sind eine stilvolle und flexible Lösung. Sie passen sich mühelos an verschiedenste Einrichtungsstile an und können bequem umhergetragen werden, um das Kaminholz dorthin zu bringen, wo es gerade benötigt wird.
brennholz lagern
© brennio.de | Körbe aller Art eignen sich hervorragend zum Lagern von Kaminholz.
  • Kreative Wandhalterungen: Für diejenigen, die Platz sparen möchten, sind Wandhalterungen eine ausgezeichnete Lösung. Sie können als dekoratives Element im Raum fungieren und das Brennholz gleichzeitig griffbereit halten.

  • Dekorative Holzsäulen: Eine kreative und raumsparende Methode, um Kaminholz zu lagern, ist das Stapeln in Form von Säulen. Diese können strategisch im Raum platziert werden und dienen nicht nur als Brennholzvorrat, sondern auch als beeindruckendes Designelement.

  • Stilisierte Holztruhen: Eine stilvolle und zugleich praktische Lösung für die Lagerung von Brennholz im Innenbereich sind Holztruhen. Sie können als Möbelstücke das Ambiente bereichern und gleichzeitig eine ordentliche und saubere Lagermöglichkeit bieten.

brennholz lagern
© brennio.de | Holztruhen sind perfekt für die Aufbewahrung von Kaminholz.

Die Innenlagerung von Brennholz bietet somit nicht nur eine funktionale Bereicherung, sondern kann auch als Teil des Interior-Designs angesehen werden. Mit den passenden Lösungen lässt sich das Holz harmonisch in das Wohnkonzept integrieren und zum Hingucker machen.

Dekorative Ideen für das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist oft das Herzstück des Hauses und ein Ort, an dem man sich wohlfühlen möchte. Kaminholz kann hier nicht nur als praktische Wärmequelle dienen, sondern auch als Teil des Wohnkonzepts stilvoll integriert werden. Hier sind einige dekorative Ideen:

  • Integration des Holzstapels in das Wohnkonzept: Kaminholz muss nicht versteckt werden. Ein offen sichtbarer Holzstapel kann als natürlicher, rustikaler Kontrast in modernen Wohnräumen dienen oder das ländliche Flair eines traditionellen Hauses unterstreichen.

brennholz lagern
© brennio.de | Brennholz als Integration in das Wohnkonzept.
  • Nutzen von Farb- und Formkontrasten: Holzscheite unterschiedlicher Größen und Farben können so gestapelt werden, dass sie ein attraktives Muster oder Bild ergeben. Dies kann ein Hingucker sein und das natürliche Element Holz auf künstlerische Weise in den Wohnraum integrieren.

  • Beleuchtung und Accessoires zur Hervorhebung des Brennholzes: Durch indirekte Beleuchtung oder strategisch platzierte Lampen kann das Brennholz inszeniert werden. Auch die Kombination mit anderen Materialien wie Metall oder Glas in Form von Regalen oder Behältern kann interessante Effekte erzielen.

Dekorative Lagerung von Kaminholz im Wohnzimmer dient nicht nur der praktischen Verfügbarkeit des Brennstoffs, sondern auch als stilvolles Gestaltungselement. Es unterstreicht das Ambiente und kann, je nach Umsetzung, ein modernes oder traditionelles Wohngefühl erzeugen.banner brennio

DIY-Projekte aus Paletten

Paletten sind wegen ihrer Vielseitigkeit und Robustheit ein beliebtes Material für DIY-Projekte, auch wenn es um die Lagerung von Brennholz geht. Hier einige Ideen, wie Paletten sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden können:

einfacher Paletten-Holzunterstand

Mit einigen Euro-Paletten, ein paar Schrauben und etwas handwerklichem Geschick lässt sich ein effektiver und stilvoller Holzunterstand bauen. Die Luftzirkulation ist durch die Bauweise der Paletten bereits gegeben, was eine optimale Trocknung des Holzes ermöglicht:

Materialien:

    • 4 Euro-Paletten (120 cm x 80 cm)

    • Schrauben (lang genug, um zwei Paletten zu verbinden)

    • 1 Holzplatte oder Dachpappe für das Dach

    • Dachpappe-Nägel oder -Schrauben (falls Dachpappe verwendet wird)

    • Holzschutzfarbe (optional)

Werkzeuge:

    • Akkuschrauber oder Schraubendreher

    • Hammer (falls Dachpappe-Nägel verwendet werden)

    • Pinsel oder Sprühgerät für Holzschutzfarbe (optional)

Bauanleitung:

    1. Standort wählen und vorbereiten: Suchen Sie einen geeigneten Platz in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse. Der Standort sollte eben sein und eine gute Luftzirkulation ermöglichen.

    2. Paletten vorbereiten: Falls gewünscht, streichen Sie die Paletten mit Holzschutzfarbe. Lassen Sie diese gut trocknen.

    3. Seitenwände befestigen: Stellen Sie zwei Paletten hochkant auf und schrauben Sie diese an die Rückwand-Palette, sodass ein U-förmiges Gebilde entsteht. Die Schrauben sollten lang genug sein, um durch die Seitenwand in die Rückwand zu greifen und einen stabilen Halt zu gewährleisten.

    4. Dach montieren: Legen Sie die Holzplatte oder Dachpappe oben auf den Rahmen, sodass alle drei Paletten abgedeckt sind. Die Holzplatte kann geschraubt, die Dachpappe mit speziellen Nägeln oder Schrauben befestigt werden. Achten Sie auf eine leichte Neigung, damit Regenwasser ablaufen kann.

    5. Boden einsetzen: Platzieren Sie die vierte Palette flach auf dem Boden innerhalb der U-Form. Diese dient als Boden und sorgt dafür, dass das Holz nicht direkt auf dem Boden liegt. 

    6. Brennholz stapeln: Stapeln Sie Ihr Brennholz ordentlich im neuen Holzunterstand. Achten Sie auf ausreichende Luftzirkulation zwischen den Holzscheiten.

eine ähnliche Konstruktion samt Bauanleitung sehen Sie im folgenden Video:

 

Youtube Video Holzlager aus Paletten bauen

Paletten-Holzregal im Innenbereich

Paletten können auch im Wohnbereich eingesetzt werden. Ob als vertikales Regal an der Wand oder als Teil eines Möbelstücks – sie bieten eine rustikale und zugleich moderne Anmutung:

Materialien:

    • 1 Euro-Palette

    • 4 Möbelfüße mit vorgefertigten Bohrlöchern

    • Schleifpapier oder elektrischer Schleifer

    • Holzlack oder -lasur (optional)

    • Schrauben (passend zu den Möbelfüßen)

Werkzeuge:

    • Akkuschrauber oder Schraubendreher

    • Handschleifer oder elektrischer Schleifer

    • Pinsel oder Sprühgerät für Holzlack oder -lasur
    • Bohrmaschine

Bauanleitung:

    1. Palette vorbereiten: Reinigen und schleifen Sie die Palette gründlich, um alle Splitter und rauen Stellen zu entfernen.

    2. Palette lackieren oder lasieren: Falls gewünscht, streichen Sie die Palette mit Holzlack oder -lasur, um das Holz zu schützen und ihm ein veredeltes Aussehen zu geben. Lassen Sie die Palette vollständig trocknen.

    3. Möbelfüße anbringen: Für einen modernen Look sind Möbelfüße optimal. Bohren Sie Löcher in die Ecken der Palette und schrauben Sie die Möbelfüße fest.

    4. Kaminholzregal aufstellen: Drehen Sie die Palette wieder um und platzieren Sie sie an der gewünschten Stelle in Ihrem Wohnbereich. Die Möbelfüße sorgen für einen erhöhten Stand und verhindern direkten Kontakt zwischen dem Kaminholz und dem Boden.

    5. Kaminholz einräumen: Lagern Sie Ihr Kaminholz ordentlich auf der Palette. Die Struktur ermöglicht eine gute Luftzirkulation, was die Trockenheit des Holzes unterstützt.

Fazit

Die richtige Lagerung von Brennholz ist wesentlich für eine effiziente Verbrennung und den Schutz vor Feuchtigkeit, Schimmel und Schädlingen. Durch Trocknung und Belüftung wird der Feuchtigkeitsgehalt reduziert. Eine korrekte Lagerung sowohl im Innen- als auch im Außenbereich schützt das Holz und macht es jederzeit einsatzbereit, während es zugleich als dekoratives Element dienen kann.

Mit ein wenig Kreativität und handwerklichem Geschick können Paletten zu einer stilvollen und funktionalen Lösung für die Lagerung von Brennholz umgewandelt werden. Sie sind kostengünstig, robust und bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

banner brennio

Kontaktieren Sie uns:

Ihre Daten sind sicher. Ihre Angaben werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz